Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Eltern am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster

Wie können wir uns für unsere Kinder und die Schule engagieren? Wie können wir Schule mitgestalten? Im Grauen Kloster gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten und Initiativen – das Engagement der Eltern ist gefragt und mit all unseren Fähigkeiten, Ideen und Ressourcen liegt die konkrete Gestaltung der Schulzeit unserer Kinder auch in unseren Händen.

Die Gesamtelternvertretung – Schule im Kontext

Auf den Elternabenden fängt alles an. Hier trifft man die Eltern der Mitschüler und die Lehrer der Klasse. Es geht um die Situation in der Lerngemeinschaft, um pädagogische und soziale Themen. Die beiden Elternvertreter jeder Klasse und jedes Oberstufenkurses werden bereits auf der ersten Elternversammlung im Schuljahr gewählt, um dann auch in der Gesamtelternvertretung (GEV) mitzuarbeiten. Sie berichten den Eltern der von ihnen vertretenen Klasse über die GEV z. B. auf den Elternabenden.

Die GEV trifft sich regelmäßig, ungefähr fünfmal im Jahr, mit dem Schulleiter, zwei Lehrervertretern und den Schulsprechern oder ihren Vertretern – also mit allen am Schulleben beteiligten Gruppen. Erfahrungen quer durch alle Klassen werden ausgetauscht und Informationen, die das gesamte Schulleben betreffen. In der GEV werden die grundsätzlichen Entwicklungen im schulischen, kirchlichen und politischen Bereich diskutiert, welche die Schulgemeinde betreffen. Es wird auch regelmäßig aus der Elternarbeit in den Fachbereichen, auf Bezirksebene und Bundesebene berichtet. Konstruktive Mitarbeit und Kreativität sind heute mehr denn je gefragt. Der tatsächliche Einfluss auf konkrete Entscheidungen an der Schule ist im evangelischen Schulgesetz geregelt. Die GEV entsendet auch die Elternvertreter in das wichtigste Entscheidungsgremium der Schule: die Schulkonferenz.

GEV-Vertreter sind Dr. Marc Kurepkat und Thorsten Puls

Das Refectorium – Informationsbörse und gesundes Essen

Das ist der Ort in der Schule, an dem unsere Kinder in den Pausen und in ihren Freistunden mit ihren Lieblingsspeisen versorgt werden – von engagierten Eltern! Jeder, der Zeit und Lust hat, kann und sollte hier mitarbeiten. Natürlich ist es eine der wichtigsten Informationsbörsen im Schulleben – wie jede Küche – aber auch nur durch unsere Mitarbeit wird diese sinnvolle Institution am Leben erhalten.

Wir sind gefragt

Viele Eltern engagieren sich zusätzlich bei der Organisation von Klassenfesten, Freizeiten, Klassenreisen, Auslandskontakten und in den verschiedenen unterstützenden Vereinen sowie in bezirklichen und zur Schulstiftung gehörenden Gremien. Sie entscheiden, wie viel Zeit und Engagement Sie aufbringen können, zwei Stunden in der Woche oder fünfmal im Jahr, kein Beitrag ist zu gering, Ihre Ideen sind willkommen. Machen Sie mit – informieren Sie sich bei Ihren Elternvertretern oder im Sekretariat.

Samstage mit Unterricht

  • Samstag, 09.09.2017
  • Samstag, 23.09.2017
  • Samstag, 07.10.2017
  • Samstag, 11.11.2017
  • Samstag, 25.11.2017
  • Samstag, 09.12.2017
  • Samstag, 06.01.2018
  • Samstag, 20.01.2018
  • Samstag, 17.02.2018
  • Samstag, 03.03.2018
  • Samstag, 17.03.2018
  • Samstag, 14.04.2018
  • Samstag, 05.05.2018
  • Samstag, 26.05.2018
  • Samstag, 09.06.2018
  • Samstag, 23.06.2018
  • Samstag, 30.06.2018

Nächste Termine

20.07.2017 – 02.09.2017 (Do - Sa)
Sommerferien

09.09.2017 (Sa)
Unterricht

16.09.2017 (Sa)
unterrichtsfrei

Weitere Termine ...